Severin Mini Friteuse

severin mini friteuse

Euro18
severin mini friteuse
9.5

Lieferumfang

10/10

    Ausstattung

    10/10

      Bedienung

      8/10

        Preis

        10/10

          Pro

          • sehr günstiger Preis
          • schnelle Aufheizung
          • top Wärmeisolation
          • als Fondue nutzbar

          Contra

          • Griff des Fritierkorbes wackelig
          • nur 200 Gramm Fassungsvermögen, eben mini

          Viele Gerichte erfordern dringend eine Friteuse, weshalb diese ein wichtiger, wenn auch nicht unverzichtbarer Bestandteil einer jeden Küche ist. Die größeren Modelle sind allerdings meist etwas teurer, weshalb viele Haushalte darauf verzichten. Eine äußerst interessante Alternative ist dabei die Severin Mini Friteuse. Mit einem Preis von nur 18 Euro ist sie ein echtes Schnäppchen, worauf auch ihre Beliebtheit basiert. Wir haben diese Fritteuse für Sie getestet, und herausgefunden, ob das Preis-Leistungs-Verhältnis wirklich so unglaublich gut ist.

          Das Aussehen:

          An der Optik der Severin Mini Friteuse gibt es wirklich rein gar nichts auszusetzen. Die Steuerungseinheit auf der Vorderseite des Gerätes ist in elegantem Silber gehalten, und das restliche Schwarz bildet hierzu einen schönen Kontrast. Alle Elemente sind sehr übersichtlich angeordnet, was die kleine Fritteuse zu einem echten Hingucker macht. Rein optisch ist nicht zu erkennen, dass das Produkt mit einem solch geringen Preis ausgezeichnet ist.

          Die technischen Daten:

          Doch auch in Sachen Leistung braucht sich die Severin Friteuse keinesfalls verstecken. Mit 840 Watt kommt das Fett schnell auf die gewünschte Temperatur, was uns bei unserem Test sehr gut gefallen hat. Größere Fritteusen mögen zwar eine noch höhere Wattzahl aufweisen, doch aufgrund der kleineren Einfüllmenge reichen hier die 840 Watt vollkommen aus. Das Fassungsvermögen des Gerätes beträgt 0,95 Liter, was zwar nicht besonders üppig ist, doch für kleinere Haushalte wirklich vollkommen ausreicht. Die Severin Mini Friteuse ist dementsprechend sehr kompakt, was sich auch an den Abmessungen von 18,6 x 21,6 x 21,8 Zentimeter zeigt.

          Die Vorteile:

          Besonders das sehr schnelle Erhitzen des Fettes hat uns bei unserem Test wirklich begeistert. Im Vergleich zu den größeren Modellen bietet sich ein Zeitvorteil von mehreren Minuten. Zugleich benötigt die kleinere Friteuse natürlich weniger Strom, sodass sich auch hier ein klarer Vorteil zeigt. Dies liegt unter anderem an der sehr guten Wärmeisolation, welche den Inhalt vor dem vorzeitigen Erkalten bewahrt. Wir haben mit einem Thermometer den Verlauf des Abkühlens im inneren der Friteuse gemessen, was uns in dieser Annahme weiter bestätigt hat. In puncto Sicherheit liefert der eingebaute Überhitzungsschutz ebenfalls einen klaren Vorteil.
          Eine wirklich geniale Einrichtung ist die mühelose Umfunktionierung für ein Fondue. Hierfür kann ganz einfach der Deckel abgenommen werden, was sich ohne Schwierigkeiten bewerkstelligen lässt. Mithilfe der im Lieferumfang enthaltenen sechs Fondue-Gabeln kann nun ein klassisches Fondue genossen werden. Hier kommen der Friteuse natürlich gerade die kleinen Maße zugute, wodurch sie sich leicht auf einem Tisch platzieren lässt, und auch aufgrund ihres schönen Designs eine gute Figur abgibt.

          Die Nachteile:

          Selbstverständlich reicht die Severin Mini Friteuse nicht aus, um viele Portionen auf einmal zuzubereiten. Die Frittiermenge ist auf 200 Gramm begrenzt, sodass diese Option natürlich weg fällt. Als sehr negativ haben wir den Griff empfunden, welcher am Frittierkorb befestigt werden kann, um diesen aus dem Öl zu ziehen. Dies ist eine wirklich wacklige Konstruktion, was in einer solchen Situation schnell gefährlich werden kann. Hierbei handelt es sich um einen echten Sicherheitsmangel, welcher die ansonsten tadellose Performance trübt, über den jedoch nicht hinweggesehen werden kann.

          Fazit zur Severin Mini Friteuse:

          Für kleinere Haushalte ist die Severin Mini Friteuse wirklich ein gelungener Weg, um schnell und günstig frittierte Speisen zuzubereiten. Für größere Mengen ist das Produkt allerdings völlig untauglich, und der wacklige Griff ist in unseren Augen nur schwer zu entschuldigen. Bei einem Preis von nur 18 Euro ist es trotzdem ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

          Kommentar hinterlassen