Yayago Smoothie Maker BPA frei 2l

Yayago Smoothie Maker BPA frei 2l

ca Euro290
Yayago Smoothie Maker BPA frei 2l
9

Lieferumfang

9/10

    Ausstattung

    9/10

      Bedienung

      10/10

        Preis

        8/10

          Pro

          • kraftvoller Motor
          • sehr hohe Drehzahl 38000/min
          • sehr gutes Ergebniss auch bei grünen Smoothies
          • Betriebsgeräusch im Vergleich zur Konkurrenz leise

          Contra

          • hoher Preis, aber Konkurrenz mit ähnlichen Ergebnissen kostet ca 500 Euro

          Smoothies werden in den vergangenen Jahren immer beliebter, und werden auch gerne in den eigenen vier Wänden hergestellt. Gerade im Sommer liefern sie die passende Erfrischung, und sind in manchen Fällen sogar noch gesund. Damit die trendigen Getränke wirklich gelingen, ist es wichtig, das passende Equipment zu besitzen. Gerade die modernen Smoothie Maker können eine echte Hilfe sein, sind jedoch in manchen Fällen recht teuer. Wir haben für Sie ein Produkt der absoluten Oberklasse getestet, und dabei Interessantes herausgefunden.

          Das Aussehen:

          Das Gerät kommt sehr stilvoll daher, und gleicht mit seiner Gestalt einem herkömmlichen Mixer. Besonders die Kompaktheit, welche der yayago Smoothie Maker an den Tag legt, hat uns dabei sehr gut gefallen. Daraus resultiert sein relativ hohes Gewicht, was eine gute Standfestigkeit, sowie ein sehr solides Gefühl mit sich bringt.

          Die Vorteile:

          Hier muss zu allererst die sehr einfache Bedienung angesprochen werden. Dabei stehen auf der Basis des Yayago Smoothie Makers einige Knöpfe zur Verfügung, welche sich sehr einfach bedienen lassen. Zwar benötigt man aufgrund der vielen verschiedenen Funktionen dennoch ein klein wenig Hilfe aus der Gebrauchsanweisung, doch bereits nach einigen Minuten sitzt die Bedienung des Gerätes fast perfekt. Für das Mixen stehen verschiedene Geschwindigkeitsstufen zur Verfügung, welche je nach Art des Getränks angepasst werden können. Gleichzeitig ist die Drehzahl des eingebauten Motors wirklich atemberaubend. Auf der höchsten Stufe überzeugt der yayago Smoothie Maker mit einer Drehzahl von über 38000 Umdrehungen pro Minute. Dabei bleibt das Gerät allerdings angenehm leise, was bei vielen anderen vergleichbaren Modellen, die wir getestet haben, nicht der Fall ist. Diese hohe Drehzahl bot uns bei unserem Test besonders dann einen wichtigen Vorteil, wenn wir grüne Smoothies zubereiteten, welche gerade ganz besonders hoch im Kurs stehen. Mit herkömmlichen Geräten ist es schwer, die leichten Zutaten auf die gewünschten Art und Weise zu zerkleinern. Beim yayago Smoothie Maker entsteht trotzdem ein schaumiges und weiches Resultat, welches auch in Sachen Geschmack auf ganzer Linie überzeugen kann. Gleichzeitig steht dem Kunden ein sehr gutes Fassungsvermögen von zwei Litern zur Verfügung, sodass gleich einige Gläser auf einmal hergestellt werden können. Selbst wenn der Behälter bis zum Rand gefüllt wird, dauert der Vorgang nur kurze Zeit, und führt dann zu einem sehr zufriedenstellenden Ergebnis. Die Reinigung ist ebenfalls recht unkompliziert, da der Behälter einfach mit einem Lappen ausgeputzt werden kann. Dabei sind alle Stellen gut zu erreichen, sodass keine Reste übrig bleiben.

          Die Nachteile:

          Beim Yayago Smoothie Maker ist es sehr schwer, wirkliche Nachteile auszumachen. Es wurde wirklich an alles gedacht, und das Gerät erfüllt wirklich jeden Wunsch. Als Nachteil könnte dagegen angesehen werden, dass der Yayago Smoothie Maker stolze 290 Euro kostet, was zwar gerechtfertigt ist, doch es handelt sich dennoch um einen sehr hohen Preis. Sie sollten sich daher bereits im Voraus genau überlegen, ob Sie dieses Produkt wirklich regelmäßig einsetzen. Ansonsten lohnt sich die Anschaffung vielleicht nicht, und es hätte auch ein günstigeres Modell ausgereicht.

          Fazit zum Yayago Smoothie Maker:

          Wer Freude an Smoothies aller Arten hat, und diese auch gerne selbst herstellt und konsumiert, der hat eine gute Chance, mit dem Yayago Smoothie Maker glücklich zu werden. Wer hingegen eher selten zu diesem köstlichen Getränk greift, der sollte sich die Anschaffung im Voraus noch einmal ganz genau überlegen. Das Gerät ist in der nicht BPA freien Variante ca 50 Euro günstiger.

          Kommentar hinterlassen