Brennholzkorb

Brennholzkorb

Du suchst einen schicken Brennholzkorb, bist Dir aber unsicher, worauf Du beim Kauf achten musst. Wir möchten Dir bei Deiner Kaufentscheidung behilflich sein und zeigen Dir die verschiedenen Variationen des Kaminholzkorbes. Lässt Du die Kaufkriterien in Deine Kaufentscheidung mit einfließen, wirst Du auf lange Sicht Freunde an Deinem Korb für Brennholz haben.

Transportmöglichkeit für Brennholz

Mit einem Brennholzkorb kannst Du das Holz für Deinen Ofen oder Kamin bequem vom Garten oder Schuppen ins Haus tragen. Hier profitierst Du nicht nur von der wohligen Wärme des Kaminfeuers, sondern auch von dessen wohligen Gefühl.

Angebot
HABAU Feuerholzkorb mit Metallrahmen, braun, 48 x 48 x 39 cm 2712
276 Bewertungen
HABAU Feuerholzkorb mit Metallrahmen, braun, 48 x 48 x 39 cm 2712
  • Stabiler Holzkorb aus Polyethylen-Geflecht mit Metallrahmen
  • In 3 verschiedenen Durchmessern erhältlich 42 48 und 54 cm
  • Braun melierte angeraute Oberfläche
  • Stoffeinsatz zum Auskleiden für eine leichte und schnelle Reinigung in der Waschmaschine
  • Durchmesser 54 cm Höhe 44 cm

Was genau ist ein Brennholzkorb?

In der Vergangenheit wurden solche Körbe aus Weide geflochten. Auch heute findest Du oft solche Modelle auf dem Markt. Diese werden zwar immer öfter von Körben aus Metall oder Filz verdrängt.

Das Besondere am Brennholzkorb ist seine bauchige Form. Dies ermöglicht es Dir auch mehrere Holzscheite bequem zu transportieren, ohne dass Du Dir einen Splitter einfängst. Nicht zuletzt sorgt ein solcher Korb für einen sauberen Transport des Holzes, denn sowohl Kleidung als auch Deine Haut kommen nicht mit Harzen, Staub und Ähnlichem in Kontakt.

Die meisten Kaminholzkörbe verfügen über einen stabilen Griff, sodass Du den Korb mit einer Hand tragen kannst.

Vor- und Nachteile des Korbes

Vorteile

  • Hoher Komfort bei der Nutzung vom Holzablageplatz bis zum Kamin
  • Robust und langlebig
  • Sauberer Transport des Holzes
  • Aus verschiedenen Materialien
  • Verschiedene Formen und Designs

Nachteile

  • Je nach Größe des Korbes kann dieser sehr schwer sein
  • Der Korb hat ein festes Volumen

Lumaland Kaminholztasche aus Filz Holztasche Filztasche rechteckig mit Tragegriff ca. 50 x 25 x 25 cm Dunkelgrau
978 Bewertungen
Lumaland Kaminholztasche aus Filz Holztasche Filztasche rechteckig mit Tragegriff ca. 50 x 25 x 25 cm Dunkelgrau
  • Große rechteckige Filz Kaminholztasche von Lumaland mit den Maßen 50 x 25 x 25 cm – Das Kaminholz lässt sich dank der hochwertigen Filzbeschaffenheit optimal lagern und transportieren – Übersichtlich und dekorativ zugleich
  • Schweres Kaminholz einfach hin und her tragen: Dank der stabilen Tragehenkel lässt sich die beladene Tasche problemlos in andere Zimmer bzw. an andere Orte transportieren
  • Sechs stilvolle Farben stehen zur Auswahl, die alle zu einer gemütlichen Kaminlandschaft passen: Rot, Schwarz, Braun, Beige, Grau oder Dunkelgrau – Sorgt zudem für einen Akzent in der Wohnung
  • Schonendes Material für jeden Untergrund: Holz, Laminat, Teppich, Dielen - das Holz wird in der festen Filztasche schützend aufbewahrt, so dass auf dem Boden des Zimmers keine Schäden oder Rückstände entstehen
  • Auch für andere Gegenstände verwendbar: Neben Kaminholz lassen sich ebenfalls Zeitschriften, Spielzeug, Bücher etc. wunderbar in der geräumigen Filztasche aufbewahren: übersichtlich und dekorativ zugleich - auch zum Transport von schweren Einkäufen verschiedener Art geeignet; z.B. als Einkauftasche oder Einkaufskorb perfekt, als Zeitungständer bzw. Zeitungskorb, Bastelkorb oder zur Spielzeugaufbewahrung

Die wichtigsten Kaufkriterien für den Brennholzkorb

Die nachfolgenden Aspekte solltest Du beim Kauf eines Korbes für Holz in Deine Kaufentscheidung mit einbeziehen.

  • Anwendungsbereich – In den meisten Fällen kommt der Holzkorb für Kaminnutzer zum Einsatz. Steht der Korb neben dem Ofen oder Kamin darf er nicht anfällig gegen Austrocknen sein. Ein Korb, der auf der Terrasse seinen festen Platz hat, sollte in jedem Fall witterungsbeständig sein.
  • Material – Klassische Brennholzkörbe werden aus Weide geflochten. Diese Körbe sind sehr stabil. Möchtest Du den Bestand an Weiden schützen, solltest Du zu Alternativen greifen. Zum einen kannst Du zu einem Korb aus schnell nachwachsendem Bambus greifen oder zu Filz und Leder. Als sehr langlebig erweist sich ein Korb aus Stahl. In den meisten Fällen sind solche Körbe schwarz pulverbeschichtet und rosten daher nicht. Gefällt Dir Schwarz als Farbe nicht, dann kannst Du auch zu einem Korb aus Aluminium oder Blech greifen. Besonders minimalistisch wirken Brennholzkörbe aus Draht. Hier solltest Du jedoch bedenken, dass kleinste Holzsplitter durch das Drahtgitter fallen können. Auf keinen Fall solltest Du zu einem Kunststoffkorb für Dein Holz greifen. Du bekommst einen solchen Korb zwar meist sehr günstig, denn sollte die Nachhaltigkeit ein wichtiges Kaufkriterium sein. Diese ist bei Kunststoff nicht gegeben.
  • Form – In der Regel sind Brennholzkörbe bauchig oder leicht oval. Dadurch kannst Du die Holzscheite der Länge nach übereinander stapeln. Körbe aus Metall sind der Einfachheit beim Hersteller in den meisten Fällen eckig. Bei einem runden Korb kannst Du wählen, ob Du die Öffnung oben und rund oder lieber an der Front und eckig haben möchtest.
  • Abmessungen – Die Körbe für das Brennholz bekommst Du in verschiedenen Größen. Die Auswahl reicht dabei von klein bis zur XXL-Variante. Achte beim Kauf jedoch auch auf das Eigengewicht des Korbes. Insbesondere dann, wenn der Weg vom Holzablageplatz bis zum Kamin nicht direkt um die Ecke liegt. Du hast in einem solchen Fall auch die Möglichkeit zu einem Brennholzkorb mit Rollen zu greifen. Dies erleichtert Dir den Transport deutlich.
  • Extras – Bei einem Weidekorb solltest Du nach Möglichkeit darauf achten, dass innenliegend ein passender Sack aus Jute oder Baumwolle vorhanden ist. Dadurch wird verhindert, dass Splitter durch das Weidegeflecht fallen. Alternativ gibt es Körbe mit einer Kunststofffolie. Diese haben den Vorteil, dass Du die Folie feucht auswischen kannst. Des Weiteren kannst Du Dir überlegen, ob Du einen offenen Korb bevorzugst oder lieber ein Modell mit Deckel. Der Deckel sorgt zum einen dafür, dass stark duftendes Holz seinen Geruch nicht im ganzen Raum verteilt und das Holz beim Lagern auf der Terrasse trocken bleibt.

Brennholzkorb, welche Arten gibt es?

Eine grobe Einteilung ist die Art, wie ein Brennholzkorb getragen wird. Hier gibt es aktuell zwei Formen am Markt. Die erste ist die klassische Form, bei der rechts und links ein Griff ist, womit der Korb angehoben werden kann. Bei dieser Form werden die unterschiedlichsten Materialien verwendet. Dazu gehört Metall, Leder, Kunstleder, Filz aber auch schwere Stoffe und natürlich der klassische Weidekorb.

Die zweite Variante sind Körbe mit einem Bügel auch hier werden die unterschiedlichsten Materialien genutzt, um eine sinnvolle Transportmöglichkeit zu bieten. Diese Brennholzkörbe werden teilweise auch aus Metall gefertigt, was allerdings ein sehr hohes Eigengewicht mit sich bringt. Wer es lieber leichter mag, der sollte auf einen Brennholzkorb mit Bügel aus Filz oder Weide zurückgreifen.

Bei beiden Varianten, sollte natürlich auch auf die Haltbarkeit geachtet werden. Denn ein Korb soll lange halten und auch nach Jahren idealerweise noch gut aussehen. Hier haben die Metallkörbe natürlich Vorteile. Sie sind nahezu unser steuerbar und überdauern Generationen, sodass heute noch Körbe im Einsatz sind, die bereits 50 oder noch viel mehr Jahre auf dem Buckel haben.

Ein Weidenkorb hält auch sehr lange, allerdings nur dann, wenn er immer gut behandelt wird. Die Weide wird über die Jahre hinweg spröde und kann brechen. Jedoch auch hier sind 10 oder 20 Jahre Nutzbarkeit bei regelmäßigem Einsatz keine Seltenheit. Seit einigen Jahren, werden vermehrt Filzkörbe, sowie Körbe aus Leder- oder Kunstleder verkauft. Diese haben natürlich auch ihre Vorteile.

Dazu gehört es, dass sie sehr leicht sind vom Eigengewicht und sich von der Form her gut anpassen. Sie sind deutlich leichter zu tragen wie die starren Brennholzkörbe aus Metall oder Weide. Dazu kommt es, dass sie bei Nichtgebrauch auch deutlich weniger Stauraum benötigen.

tectake Kaminholzwagen mit Schaufel, Schürhaken und Besen
448 Bewertungen
tectake Kaminholzwagen mit Schaufel, Schürhaken und Besen
  • Edles Design
  • Stabile Konstruktion mit Gitterblech
  • Totalmaße (BxTxH): ca. 42,5 x 38 x 80,5 cm
  • Holzablage: ca. 30 x 30 x 47 cm
  • Gewicht: ca. 6,5 kg

Brennholzkorb auf Rädern

Wer es besonders bequem mag und eventuelle Rückenprobleme hat, dem empfehlen wir einen Brennholzkorb auf Rädern. Selbstverständlich gibt es auch hier unterschiedliche Ausführungen, die wir Dir kurz vorstellen möchten. Die klassische Variante sind selbstverständlich Weidenkörbe, wo auf der Unterseite einfach Rollen angebracht wurden. Zusätzlich haben die Körbe meist Griffe, um sie trotzdem noch anheben zu können.

Diese Weidekörbe gibt es mit vier Rollen oder mit zwei Rollen. Bei der Variante mit zwei Rollen, wie der Brennholzkorb auf Rädern wie ein Einkaufstrolley hinterher gezogen und so von einem Ort zum anderen gebracht. Inzwischen gibt es auch Kaminholzkörbe auf Rädern, die komplett aus Leder gefertigt sind. Sehr exklusiv, aber auch sehr teuer. Hier beginnen die Preise bei rund 400 €.

Die oben beschriebene Variante mit zwei Rädern, gibt es aber auch noch in anderen Materialausführungen. So gibt es sie aus einem einfachen Metallgestell mit zwei Rädern bereits ab 40 € zu kaufen. Eine von der Form deutlich schönere Variante mit geschlossenen Seiten kostet dann allerdings auch bereits 70 oder 80 € aufwärts. Hier entscheidet ganz alleine Geschmack, und welche Variante besonders gut für Deinen Zweck geeignet ist.

Letzte Aktualisierung am 20.08.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar