Gärkörbchen reinigen

Gärkörbchen reinigen

Solltest Du regelmäßig Brotbacken, dann besitzt Du sicher auch ein Gärkörbchen. Das Gärkörbchen reinigen, kann jedoch mitunter mühselig sein, wenn Du einige Dinge nicht beachtest. Damit die Reinigung für Dich nicht zur Qual wird, bekommst Du hier einige Tipps, die dafür sorgen, dass in Zukunft das Reinigen Deines Gärkörbchen im Handumdrehen erledigt ist.

Neben der Reinigung ist es selbstverständlich auch wichtig, dass Deine Gärkörbchen gepflegt werden. Denn ein nicht richtig gepflegtes Körbchen kann mit Bakterien und Schimmel verunreinigt werden. Dies kann zu gesundheitlichen Problemen führen und deshalb solltest Du auch hier einige Regeln beachten. Diese sind jedoch einfach und garantieren Deinem Gärkorb ein langes Leben.

So reinigst Du Deinen Gärkorb

Nachdem Du den Teig aus Deinem Gärkorb genommen hast, muss dieser zuerst trocknen. Dies ist sehr wichtig, denn je trockener ein Korb ist, umso weniger Möglichkeiten bestehen, dass es zu einer Schimmelbildung kommt. Eine gute Möglichkeit, den Gärkorb nach der Verwendung zu trocknen ist es, dass Du die Restwärme Deines Backofens nach dem Backen Deines Brotes dazu ausnutzt. Einfach den Gärkorb in den Backofen stellen und die Klappe geschlossen halten.

Im Sommer nutzen wir die Sonne, um den Trocknungsvorgang schnell und ohne Energie durchzuführen. Innerhalb von 30-60 Minuten lassen sich die Rückstände nun einfach durch Ausklopfen entfernen. Sollten trotzdem noch Rückstände vorhanden sein, dann kannst Du mit einer Gemüsebürste, die Du für wenige Euros erwerben kannst Dein Körbchen in 1 bis 2 Minuten vollständig reinigen.

HOFMEISTER® Gemüsebürste, 13,5 cm, hochwertige Naturborsten in 2 Härtegraden: echt Union und Fibre, für Kartoffeln, Karotten & Gemüse, Wurzelbürste aus Buchen-Holz, Made in EU
1.997 Bewertungen
HOFMEISTER® Gemüsebürste, 13,5 cm, hochwertige Naturborsten in 2 Härtegraden: echt Union und Fibre, für Kartoffeln, Karotten & Gemüse, Wurzelbürste aus Buchen-Holz, Made in EU
  • ✅ ROBUST UND LANGLEBIG: Die Gemüsebürste mit Naturborsten in der Größe 13,5 x 5,5 x 3,5 cm wird in Europa aus stabilem Buchenholz und den Naturfasern Union und Fibre hergstellt und ist so zu 100% aus natürlichem Material. Die harten Borsten einigen sich für hartnäckigen Schmutz, die weichen Borsten gut für empfindlicheres Gemüse
  • ✅ VIELSEITIG EINSETZBAR: Die Gemüsebürste eignet sich für Pellkartoffeln für Kartoffelsalat, Kartoffeln zur Vorbereitung von Pommes, Möhren, Wurzel Gemüse, als Obstbürste, Putzbürste, Scheuerbürste, Küchenbürste, Waschbürste, in der Küche, im Haushalt, im Garten, zum Waschen, Bürsten und Reinigen von Hand
  • ✅ EFFEKTIV UND DOCH SANFT: Mit den harten Borsten eignet sich die Putzbürste als Kartoffelbürste. Die Kartoffeln nur mit Wasser bürsten. Bei Möhren und Früh-Kartoffeln kann die Wurzelbürste sogar die Schale komplett abreiben. Die weichen Borsten eignen sich gut für Obst und machen alle empfindlicheren Lebensmittel sauber
  • ✅ PFLEGELEICHT UND HYGIENISCH: Die Holzbürste mit Natur-Borsten ist 100% Natur. Tipp: Einfach die Gemüsebürste unter fließendem Wasser ausspülen. Für die richtige Pflege an der Luft mit den Borsten nach unten trocknen lassen. Der Griff der Holz-Bürste kann bei Bedarf mit Pflanzenöl behandelt werden
  • ✅ NATÜRLICHE ALTERNATIVE ZU KUNSTSTOFF: Die Holzbürste ist solide verarbeitet. Die Oberfläche des Holzes ist glatt, die Borsten verformen sich nicht. Sie sind im Kopf fest verankert und fallen nicht aus. Durch ihre ovale Form liegt sie gut und griffig in der Hand

Die Körbchen gibt es in zwei verschiedenen Herstellungsarten, und zwar aus Peddigrohr oder Holzschliff. Der Holzschliff hat eine deutlich festere Oberfläche und lässt sich so intensiver bearbeiten. Dies sorgt dafür, dass Du mit einer hohen Energie und festen Borsten, diese Körbe bearbeiten kannst. Das Peddigrohr ist da etwas empfindlicher und hat auch deutlich mehr Rillen, wo sich Reste festsetzen können.

Das Gärkörbchen reinigen beim Peddigrohr ist deshalb zeitaufwendiger und sollte eventuell beim Kauf bedacht werden. Die oben vorgestellte Gemüsebürste hat zwei unterschiedlich harte Borsten und kann bedenkenlos für beide Varianten genutzt werden.

Dies solltest Du beim Gärkörbchen reinigen beachten

Die Reinigung des Gärkorbs ist dann, wenn sie regelmäßig durchgeführt wird schnell erledigt. Deshalb nach jeder Nutzung den Gärkorb reinigen und gewissenhaft alle Teigreste entfernen. Denn die Teigreste können der Nährboden für Schimmel und andere Bakterienkulturen sein. Reinigen niemals einen Gärkorb unter fließendem Wasser oder mit einem Spülmittel.

Dies hat mehrere Gründe, zum einen wirst Du damit keine besseren Ergebnisse erzielen wie mit der Reinigungsbürste. Zum anderen besteht die Gefahr, dass in die Oberfläche des Korbs Spülmittel einzieht und beim nächsten Gebrauch austritt und in Dein Brot gelangt. Damit würdest Du Dein Gärkörbchen unbrauchbar machen und es wäre ein Fall für die Mülltonne.

Gärkorb reinigen und desinfizieren?

Solltest Du Deinen Gärkorb über einen längeren Zeitraum nicht benutzt haben, aber auch dann, wenn Du ihn regelmäßig im Einsatz hast, dann kann eine Desinfektion sinnvoll sein. Eine Desinfektion kannst Du einfach mit einer Wasser-Essig-Mischung durchführen. Auch hierzu kannst Du wieder die Gemüsebürste einsetzen, diese in das Gemisch tauchen und damit den Gärkorb gründlich ausbürsten.

Diesen Vorgang kannst Du bedenkenlos bei einem Holzschliff oder Peddigrohr Korb durchführen. Wichtig ist, dass Du nach der Reinigung den Gärkorb gründlich trocknen lässt, bevor Du ihn das nächste Mal nutzt. Eine Alternative zur Essigmischung ist es den Gärkorb reinigen durch Abbürsten und ihn danach bei 120 °C für mindestens 45 Minuten in den Backofen zu stellen. Bei dieser Temperatur werden Schimmelsporen und Bakterien zuverlässig abgetötet.

Gärkörbchen reinigen Zusammenfassung

Solltest Du wieder einmal keine Zeit gehabt haben, den ganzen Artikel zu lesen, dann bekommst Du hier die Zusammenfassung wie Du Deinen Gärkorb schnell in drei Schritten reinigen kannst.

  1. Dein Gärkörbchen vollständig trocknen lassen.
  2. Gründlich ausklopfen und alle Teig- und Mehlreste mit einer Bürste entfernen.
  3. Regelmäßig den Gärkorb mit Wasser-Essig-Gemisch ausbürsten und danach trocknen lassen.

Das war schon alles. Wir wünschen Dir viel Spaß beim Brotbacken und eine gute und gesunde Zeit.

Solltest Du gar keine Lust auf das Gärkörbchen reinigen haben, dann wäre eventuell ein Gärkorb mit Leineneinsatz genau das Richtige für Dich.

Letzte Aktualisierung am 19.07.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar