Gartenbackofen

Gartenbackofen

Mit einem Gartenbackofen kannst Du ab sofort Pizza und Co. im eigenen Garten oder auf Deiner Terrasse zubereiten. Was Du beim Kauf eines solchen outdoor Backofens beachten musst, möchten wir Dir hier gerne aufzeigen.

Witterung kein Hindernis

In den meisten Fällen ist der Gartenbackofen extrem witterungsbeständig. Selbst schlechtes Wetter ist kein Grund mehr auf das Backerlebnis zu verzichten. Die Öfen sind vielfach aus Metall hergestellt und haben eine witterungsbeständige Beschichtung. Die Luftzufuhr erfolgt durch Lüftungsschlitze sowie dem Schornstein.

Für die Befeuerung kommen beim Outdoor Backofen in den meisten Fällen Holzkohle, Holzbriketts oder Holzpellets zum Einsatz. Natürlich kannst Du auch normale Holzscheite verwenden.

XL Garten-Backofen'Elise XL' mit Kochstelle Gartenküche Holzbackofen Pizza-/Brotbackofen
8 Bewertungen
XL Garten-Backofen"Elise XL" mit Kochstelle Gartenküche Holzbackofen Pizza-/Brotbackofen
  • Lieferung inkl. Schürhaken und Bedienwerkzeug! Lieferung inkl. Schornstein für optimalen Kaminzug!
  • Die Highlights: - Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis - Massive Konstruktion - ideal für stationären Betrieb in einer Sommerküche - Fahrbares Untergestell gegen Aufpreis lieferbar (siehe Shop-Artikelnummer: Outdoor-Untergestell) - Geräumiges, emailliertes Backfach mit Sichtscheibe und Thermometer - Großer Brennraum (Max. Holzscheitlänge ca. 45 cm) - Brennraum mit dickem Gusseisenrost und massiven Stahlplatten (sehr langlebig) - Sichtscheibe für optimales Flammenerlebnis
  • - Sehr sichere und saubere Verbrennung - Kaum Funkenflug - Große Kochfläche / mehrere Kochstellen - Sehr gute Verarbeitung - Robuste, langlebige Konstruktion für den Dauereinsatz geeignet (ca. 57 kg schwer!) - Große Holzscheite möglich - Großes emailliertes Backfach (BxTxH ca. 435 x 440 x 185 mm) mit Einschub für Backblech oder Backrost (noch nicht im Lieferumfang enthalten)
  • - Einfache Bedienung - Separates, geräumiges Aschefach - Füße abschraubbar (z.B. für Aufstellung auf einer Mauer oder Integration in eine Außenküche) - Lieferung inkl. ca. 1,4m langem Schornstein (verlängerbar mittels 110mm Rauchrohr) - Möglichkeit des Kochens über dem offenen Feuer durch herausnehmbare Ringe in der Deckplatte - Gute Korrosionsbeständigkeit durch hochwertige Emaillierung
  • - Abmessung Gerät: Breite ca. 88,4 cm Höhe mit / ohne Schornstein ca. 198 cm / 56,2 cm Tiefe ca. 56 cm - Abmessung Brennraum: Breite ca. 27 cm Höhe ca. 29 cm Tiefe ca. 44 cm Max. Holzlänge ca. 45 cm - Abmessung Backfach: Breite ca. 43,5 cm Höhe ca. 18,5 cm Tiefe ca. 44 cm - Gewicht: ca. 57 kg

Was ist das Besondere an einem Gartenbackofen?

Bereits vor Jahrtausenden gab es die ersten Holzbacköfen, wie der Gartenbackofen auch genannt wird. In erster Linie werden solche Öfen mit Holz befeuert. Es spielt dabei keine Rolle, aus welchem Material er gefertigt ist.

Der Gartenbackofen besteht aus verschiedenen Bestandteilen, die Du kennen solltest.

Der Brennraum wird hierbei als Feuerraum bezeichnet, denn dort findet die Verbrennung des Brennmaterials statt. Im Backraum werden Brot und Co. gebacken. Der Backraum kann je nach Hersteller des Ofens über, neben oder im Brennraum liegen. Der wichtigste Bestandteil ist der Schornstein, der auch als Kamin oder Rauchabzug bezeichnet wird. Luft, die beim Verbrennen des Brennmaterials entsteht, kann so abgeleitet werden.

Die Nutzung des Ofens

Nachdem Du das Feuer im Brennraum entfacht hast, beginnt der Backraum sich zu erhitzen. Die Hitze des Feuers kannst Du mittels einem Thermometer kontrollieren. Sowohl die Sauerstoff- wie auch die Brennstoffzufuhr sorgen für die Hitze, die durchaus höher als 550 Grad liegen kann. Du kannst im Brennraum alle möglichen Speisen zubereiten, wie Du es auch in Deinem Backofen in der Küche erledigst.

Die verschiedenen Arten von Gartenbacköfen

Den Ofen für den Garten bekommst Du in verschiedenen Varianten. Jede hat dabei ihre Vor- und Nachteile.

Die Vor- und Nachteile des Ofens aus Metall

Sehr oft kommen bei diesen Öfen Edelstahl oder Ofenstahlblech zum Einsatz. Die Innenausstattung besteht aus Schamottesteine, welche die Wärme optimal leiten. Kleinere Modelle haben oft einen Innenraum aus Edelstahl oder Stahl.

Ein schlecht isolierter Ofen aus Metall kann außen extrem heiß werden, was wiederum zu Verbrennungen führen kann. Somit eignet sich ein solches Modell weniger, wenn Kinder oder Haustiere zum Haushalt gehören.

Vorteile Nachteile
lange Lebensdauer durch hochwertige Metalle Metall kann sehr heiß werden
verschiedene Designs Metall kann sich auch verziehen oder verbiegen
günstig in der Anschaffung  
beständig gegen Hitze und Feuchtigkeit  
leicht zu reinigen  

 

Die Vor- und Nachteile des Ofens aus Stein

Den Gartenbackofen bekommst Du auch aus Stein. Es handelt sich hier um die klassische Variante eines Ofens für den outdoor Bereich. Als Grundgerüst dienen oft Backsteine und Lehm. Du kannst einen solchen Ofen auch aus Feuerbeton oder aus Schamottesteinen selbst bauen.

Öfen aus Stein wirken nicht nur rustikal, sondern sind auch gut wärmespeichernd und langlebig. Du musst jedoch die Steine richtig behandeln, sonst kann es zur Rissbildung kommen. Ist dies der Fall musst Du die entsprechenden Steine austauschen.

Vorteile Nachteile
Traditionelle Form des Ofens für den outdoor Bereich hohes Gewicht
verschiedene Designs teuer in der Anschaffung
sehr gute Hitzeleitung sowie Speicherung Reinigung etwas schwerer
sehr robust und standhaft Steine können bei unsachgemäßer Behandlung Schaden nehmen

TAINO Pizzaofen Grillofen Holzbackofen Outdoor Kaminofen Brotofen Kohle
65 Bewertungen
TAINO Pizzaofen Grillofen Holzbackofen Outdoor Kaminofen Brotofen Kohle
  • TAINO Pizzaofen Grillofen zum Backen und Grillen
  • Separate Ofenklappe für die Brennkammer - Lüftungsschieber für die Temperatur-Regulierung
  • Gesamtmaße (inkl. Kamin, Griff und Räder): ca. 66 x 178 x 47,5 cm (BxHxT) - Grillrost-Maße: pro Rost ca. 24 x 34,5 cm (BxL) - 2 tlg. - inkl. Pizzastein: 30 x 1 x 30 cm (BxHxT) - inkl. zwei Räder (Ø ca. 11 cm)
  • Material: Stahl mit hitzebeständige Pulverbeschichtung - Grillrost Material: verchromter Stahl - inkl. Thermometer (°C/°F)
  • Neu und original verpackt - Schnell und zuverlässig nach Hause geliefert

Vor- und Nachteile eines Gartenbackofens mit direkter Befeuerung

Beliebt bei den Öfen für den outdoor Bereich ist die direkte Befeuerung. Sie eignet sich gut für Speisen, die nur kurz im Ofen gegart werden müssen. Du schürst ein Feuer im Ofen und wartest, bis die entsprechende Hitze erreicht ist. Danach entfernst Du Asche und Glut aus dem Garraum. Erst jetzt kannst Du die Speisen in den Ofen stellen.

Vorteile Nachteile
kannst Du bereits Stunden vorher heizen meist nur kurze Zubereitungszeiten möglich
ideal für schnelle Speisen Verliert im Laufe der Zeit seine Hitze
spart Feuerholz keine spontane Nutzung möglich

Vor- und Nachteile eines Gartenbackofens mit indirekter Befeuerung

Diese kannst Du mit einem Grill vergleichen. Das Feuer befindet sich dauerhaft unter dem Garraum. Dieser wird permanent mit Hitze versorgt. Du kannst schon bei geringer Temperatur Lebensmittel in den Garraum stellen.

Je nach Holzart kannst Du von einer Räucherung profitieren, da die Hölzer einen gewissen Eigengeschmack abgeben.

Vorteile Nachteile
geringe Vorheizzeiten vonnöten Glut muss permanent überwacht werden
Lebensmittel können schon früh in den Garraum  
Hitze von oben und unten  
Holz gibt Speisen einen angenehmen Räuchergeschmack  

 

Worauf musst Du beim Kauf eines Gartenbackofens achten?

Nicht nur die Arten, sondern auch die Funktionen und die Hersteller sorgen für Verwirrung beim Kauf eines Ofens für den Garten. Damit Du Dich nicht für ein falsches Modell entscheidest, möchten wir Dir ein paar grundlegende Tipps geben.

  • Prüfzeichen – Dies ist ein sehr wichtiges Kaufkriterium. Damit erfährst Du, ob der Offen ausreichend geprüft und getestet wurde. Achte auf das Prüfzeichen DIN EN 13240. Dies garantiert Dir die Einhaltung der deutschen Normen. Nicht unwichtig ist auch das CE-Zeichen. Du weißt so, dass der Ofen den europaweiten Richtlinien entspricht. Gibt es weitere Prüfzeichen, sollten diese immer von einer unabhängigen Teststelle sein. Ansonsten kann es passieren, dass der Hersteller für den Test zahlt und Du falsche Informationen bekommst.
  • Korpus – Es handelt sich hierbei um den Körper des Ofens. Er kann wie bereits erwähnt aus Metall oder Stein bestehen. Da ein Modell aus Holz schnell Feuer fangen wird, wirst Du auch keinen Ofen mit einem Holzkörper finden.
  • Feuerraumtür – Diese spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Sie sollte eine hohe Qualität haben. Prüfe daher immer, ob die Tür fest im Rahmen sitzt. Bei Glas muss dieses hochwertig sein. Insbesondere bei indirekter Befeuerung solltest Du ausreichend durch das Glas erkennen können. So musst Du nicht permanent die Ofentür öffnen.
  • Brennraum – Optimal ist ein Ofen mit einer Steinauskleidung. Hier eignen sich sowohl Schamotte wie auch Vermiculit. Die Hitze wird so besser geleitet. Der Stein ist pflegeanfälliger. Sollte es zu einem Schaden an einem Stein kommen, musst Du diesen sofort tauschen.
  • Abmessungen – Hierbei kommt es auf Deine individuellen Bedürfnisse an. Soll der Ofen fest montiert sein, dann achte exakt auf den Platz, der Dir zur Verfügung steht. ier kommt es auf DEine

 

  • Service – Dieser ist nicht unwichtig. Es geht dabei sowohl um die Garantie wie auch um Serviceleistungen des Herstellers. Dazu zählen neben den Wartungsarbeiten auch der Austausch von Verschleißteilen. Achte zudem auf eine Nachkaufsicherheit von Ersatzteilen.

Benötigt der Gartenbackofen eine Genehmigungspflicht?

Den Gartenbackofen kannst Du ganz ohne Genehmigung in Deinem Garten oder auf Deiner Terrasse aufstellen. Allerdings musst Du wissen, wenn Du den Ofen an den hauseigenen Kamin anschließt, benötigst Du eine Genehmigung, die Du vom Schornsteinfeger bekommst. Ist dies alles geregelt, steht dem Grill- und Backvergnügen Outdoor nichts mehr im Wege.

Was kann in einem Gartenbackofen gebacken werden?

Im Prinzip alles das, was Du auch in Deinem normalen Backofen machst. Vielleicht auch noch ein bisschen mehr, da manchmal der Backraum bei einem Gartenbackofen größer als bei einem Backofen in der Küche ist. Also immer rein damit mit Pizza, Brot, Kuchen, Spanferkel Dein Sonntagsbraten und auch Grillspezialitäten. Der Fantasie sind fast keine Grenzen gesetzt und auch ein Auflauf gelingt in dem Ofen wunderbar.

Warum muss der Gartenbackofen draußen stehen?

Dein Gartenbackofen mit Holz angefeuert wird, wäre die Rauchentwicklung im Haus weder für Dich noch für Deine Einrichtung vorteilhaft. Ein Gartenbackofen ist für draußen vorgesehen und dort kann er vor sich hin rauchen, ohne dass es gefährlich werden könnte.

Welches Holz, sollte für den Gartenbackofen verwendet werden?

Prinzipiell ist jedes Holz für den Gartenbackofen geeignet. Jedoch wird 30 schneller verbrennen und nur kurz eine hohe Hitze zur Verfügung stellen. Wichtig ist dass das Holz immer unbehandelt und trocken sein soll. Die Stücke sollten nicht zu dick sein, idealerweise mit einer Stärke von 2-4 cm. Die Länge kann variieren und richtet sich auch nach dem Brennraum Deines Ofens.

Weichhölzer gibt es oft als Abfallholz vom Sägewerk für kleines Geld. Wer selbst eine Holzheizung hat, der bevorzugt sicher Hartholzsorten, wie zum Beispiel Buche. Denn diese haben eine längere Brenndauer und können somit vor allem für lange Gar- oder Backzeiten genutzt werden.

Ein weiterer wichtiger Aspekt, der vor allem bei Weichhölzern und Eiche zu beachten ist, ist der Harzanteil. Im Holz, dass für den Gartenbackofen verwendet wird, sollte so wenig wie möglich Harz vorkommen. Der Grund hierfür ist, dass das Harz wie Wasser schlagartig verdampft. Dieser Vorgang sprengt das Holz auseinander und die Funken werden durch Deinen Ofen fliegen. Daneben kann das ätherische Öl aus dem Harz, Deiner leckeren Speise ein komplett neues Aroma geben. Nur dass dieser Geschmack nicht erwünscht ist.

Letzte Aktualisierung am 3.12.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar