Schwadomat

Schwadomat

Beim Schwadomat handelt es sich um einen Edelstahleinsatz für Deinen Backofen. Du kannst damit ganz einfach Schwaden erzeugen. Wenn Du Dich jetzt fragst, wozu Schwaden in einem normalen Backofen sinnvoll sind, dann lies bitte den folgenden Text.

Wozu dient der Schwadomat?

Der Schwadomat sorgt für Schwaden im Backofen, die nicht unwichtig sind, wenn Du selbst Brot backen möchtest. Die Schwaden sorgen für mehr Feuchtigkeit im Backofen. Dies verleiht dem Brot nicht nur eine leckere Kruste, sondern gibt ihm auch mehr Volumen. Ein anderer Begriff für das Schwaden ist Wrasen. Eventuell hast Du diesen Ausdruck schon bei einigen Brotback-Rezepten gelesen.

Lohnt sich das Schwaden mit einem speziellen Gerät?

Bei professionellen Bäckern ist das Schwaden von Brot und anderem Gebäck üblich. In herkömmlichen Haushalten wird deutlich seltener ein spezieller Schwadomat eingesetzt. Hast Du Dich schon immer gefragt, wie schafft der Bäcker eine solch großartige Kruste? Vielleicht hast Du auch schon den einen oder anderen Trick angewandt, um ebenfalls solche Ergebnisse zu erzielen. Bisher ist Dir dies nicht gelungen. Mit einem Schwadomaten gleichen Dein Brot oder die Brötchen denen der Bäcker.

Die Funktionsweise des Schwadomaten

Das Prinzip eines Schwadomaten ist schnell erklärt. Nachdem Du die Teiglinge in den Ofen gegeben hast, sorgt der Schwadomat für zusätzlichen Wasserdampf. Der kondensierende Dampf legt sich dabei auf die Oberfläche des Teiges. Die Stärke verkleistert durch diesen Vorgang und das Eiweiß beginnt zu gerinnen. Du erhältst so die leckere Brotkruste, wie Du sie magst.

Der Schwadomat kann aber noch mehr. Er sorgt für einen besseren Ofentrieb. Mit Ofentrieb ist die zusätzliche Triebwirkung der Hefe gemeint, die in den ersten paar Minuten im Ofen stattfindet. Dabei geht der Teig noch weiter auf. Dank der Luftfeuchtigkeit im Backofen bleibt die Teigoberfläche elastisch und feucht. Der Teigling kann so besser aufgehen und Du bekommst ein voluminöseres Brot, das luftiger aussieht und besser schmeckt.

So wird der Schwadomat genutzt

In den meisten Fällen besteht der Schwadomat aus einem schlanken und länglichen Edelstahlkasten. Dieser verfügt über Einspritzlöcher und Dampfauslassdüsen. Mithilfe von zwei Haken kannst Du den Schwadomaten an den Einschüben des Backofens aufhängen. Du musst beim Kauf auf die Breite des Ofens achten, damit der Schwadomat auch passt. aken kannst Du den Schwadomaten an den Einschüben des Backofens aufgän

Den vorbereiteten Schwadomaten musst Du zwischen 45 und 60 Minuten mit dem Ofen gründlich aufheizen. Nachdem Du die Teiglinge in den Ofen gegeben hast, musst Du mit der dazugehörigen Blasenspritze ca. 50 – 70 ml Wasser schnell in die seitliche Öffnung des Schwadomaten spritzen. Schließe anschließend schnellstmöglich die Backofentür und erlebe die Dampfbildung im Ofen.

Die Vorteile eines Schwadomaten

Der Schwadomat biete Dir ein paar Vorteile, die Du bisher nur von Bäckerbrot kanntest.

  • Dein Brot bekommt nicht nur einen schönen Glanz, sondern auch eine großartige Kruste
  • Die Teiglinge erhalten mehr Auftrieb und werden voluminöser
  • Dadurch verdoppelt sich das Volumen der Teiglinge

Für wen lohnt sich ein Schwadomat?

Der Schwadomat ist eine sonnvolle Ergänzung für den normalen Backofen. Da er nicht billig zu bekommen ist, lohnt sich der Kauf für Dich allerdings nur, wenn Du regelmäßig Brot und Brötchen backst. Nur dann wird der Schwadomat zu einem Zusatz für Deinen Backofen, mit dem Du sehr gute Ergebnisse erzielen kannst.

Hinweise zum perfekten Schwaden von Gebäck

  • Je kürzer die sogenannte Gare, also die zweite Ruhezeit des Teiglings ist und höher der Weizenmehlanteil, umso mehr musst Du schwaden.
  • Für Teiglinge mit einem hohen Roggenanteil zum Beispiel Roggenbrot musst Du nur kurz schwaden. Dies gilt übrigens auch für Gebäck mit einem hohen Fett- und Zuckeranteil.
  • Der bereits erwähnte Ofentrieb ist nach ca. 10 Minuten beendet. Nach Möglichkeit solltest Du jetzt die Ofentür kurz öffnen, damit die Schwaden herauskönnen. Das Gleiche machst Du noch einmal ca. 5 bis 10 Minuten vor Backende. So bekommst Du garantiert eine leckere Kruste.
  • Bevorzugst Du eine rustikale rissige Kruste beim Brot, dann solltest Du nur sehr kurz schwaden.

Schwaden ohne einen Schwadomaten

Du kannst leckeres knuspriges Brot auch ohne Schwadomaten backen. Es gibt hierzu 2 Möglichkeiten.

  • Wasserschale im Ofen – Stelle eine feuerfeste Schale mit ca. 50 ml Wasser in den Backofen. Sobald der Ofen die richtige Temperatur erreicht hat, legst Du die Teiglinge hinein. Das Schwaden beginnt. Nach dem Ofentrieb musst Du die Backofentür öffnen, so kann der Dampf abziehen. Das Gleiche gilt für 5 – 10 Minuten vor Ende der Backzeit.
  • Wasserschale und Wassersprüher – Neben der Wasserschale im Ofen kannst Du den Teigling zusätzlich mit Wasser besprühen. Ebenfalls besprühen solltest Du die Wände und den Boden des Backofens. Auch hier gilt das Öffnen nach dem Ofentrieb und vor Ende Backzeit.

Einen Schwadomaten selbst bauen?

An dieser Stelle fragst Du Dich vielleicht, ob Du einen Schwadomaten nicht selbst bauen kannst. Dies funktioniert jedoch nur, wenn Du ein wenig handwerkliches Geschick mitbringst. Im Netz findest Du eine Reihe von verschiedenen Bauanleitungen. Gib dazu einfach den Begriff Schwadomaten zum Selbst bauen ein.

Einfacher wird es, wenn Du Dir einfach eine Schale aus Edelstahl nimmst und Lavasteine hineinlegst. Diese Schale wird ein wenig mit Wasser gefüllt und die Lavasteine nehmen dieses Wasser auf. Während des Backvorgangs steigt kontinuierlich Dampf auf und der teure Schwadomat, wird durch ein günstiges Schwadentool hervorragend ersetzt.

Cao Camping Vulkangestein
109 Bewertungen
Cao Camping Vulkangestein
  • Verpackungsabmessungen (L x B x H): 10.94 x 6.54 x 4.8 Zoll
  • Verpackungsgewicht: 6.61 Pfund
  • Herkunftsland:- Frankreich

Letzte Aktualisierung am 20.08.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar