Waschbärfalle

Waschbärfalle

Mit einer Waschbärfalle kannst Du nicht nur Waschbären, sondern auch Füchse, Marder und ähnliches fangen, wenn sich eines dieser Tiere auf Deinem Dach oder in Deinem Garten verirrt hat. Sollte ein Ultraschall-Abwehrsystem bisher nicht den gewünschten Erfolg gebracht haben, kannst Du es mit einer solchen Lebendfalle versuchen. Wir zeigen Dir hier, wo Du die Falle am besten platzierst und auf was Du beim Kauf achten musst.

Waschbärfalle – unsere Favoriten

Im Prinzip gibt es nur zwei unterschiedliche Varianten der Waschbärfallen, die eine Variante ist aus Holz gefertigt, die andere aus einem Drahtgeflecht. Wir präsentieren Dir hier noch zusätzlich eine sogenannte Kofferfalle, diese werden nur sehr selten eingesetzt, da sie zum einen teuer und auch schwerer zu transportieren sind als die herkömmlichen Kastenfallen.

Waschbärfalle aus Draht

Diese aus Draht gebaute Waschbärfalle ist die klassische Falle, um neben Waschbären auch Marder, Füchse und ähnliche Räuber lebend zu fangen. Mit einer Größe von 120 × 29 × 31 cm können auch große Waschbären in dieser Falle problemlos gefangen werden. Mit einem Eigengewicht von 7 kg ist die Falle nicht leicht, jedoch äußerst robust, so das sie auch einem wilden Waschbären problemlos standhält.

Die Falle wurde aus feuerverzinktem Stahl hergestellt und kann so problemlos draußen aufgestellt werden. Rost hat bei einer solchen Konstruktion keine Chance. Dazu ist durch die Gitterkonstruktion eine Reinigung sehr leicht möglich, und so kann mit einem Hochdruckreiniger auch hartnäckige Verschmutzungen problemlos entfernt werden. Die Waschbärfalle wird vormontiert geliefert und ist somit sofort einsatzbereit.

Die Auslösung der Falle geschieht über eine Bodenplatte oder einen Köderspieß, an dem der Köder aufgespießt wird. Sobald am Köder gezogen wird, oder die Bodenplatte belastet wird schließen sich zuverlässig die Klappen an den beiden Enden. Die Klappen werden nach Auslösung dreifach verriegelt, sodass der Waschbär nicht mehr entkommen kann. Wer noch keine Waschbärfalle aufgestellt hat, der bekommt nach dem Kauf per E-Mail eine hervorragende Anleitung vom Hersteller geschickt.

Im Lieferumfang ist eine Köderhalterung, eine Zange, ein Fleischhaken und Handschuhe enthalten. Die Handschuhe sollten dafür genutzt werden, dass beim Transport und aufstellen der Box keine menschlichen Gerüche an dieser haften bleiben.

Große Waschbärfalle 120 cm I Marderfalle mit viel Zubehör I einfacher Fang I Wetterfeste, robuste XXL Falle I Lebendfallen mit 2 Eingängen Marder, Katzen I Lebend Marderfallen Katzenfalle Fuchsfalle
449 Bewertungen
Große Waschbärfalle 120 cm I Marderfalle mit viel Zubehör I einfacher Fang I Wetterfeste, robuste XXL Falle I Lebendfallen mit 2 Eingängen Marder, Katzen I Lebend Marderfallen Katzenfalle Fuchsfalle
  • Entdecken Sie jetzt die sensationell einfache und effektive Fallenjagd. Ihr Rundum-Sorglos-Paket aus Kastenfalle, Handschuhen, Köderzange, Fleischhaken und Eierhalter, garantiert einen schnellen Fangerfolg.
  • Ihre Tierfalle wird vormontiert geliefert und ist sofort einsatzbereit. Mit der von Experten anerkannten Lebendfang Methode schützen Sie Ihr Auto, Dach, Haus, Garten und Nutztiere zuverlässig vor verschiedenen Tieren: Endlich wieder Ruhe.
  • Kein Entkommen: Ihre Drahtfalle wird zweifachverriegelt, so wird eine Flucht für das Tier unmöglich, fangen Sie Ihr Beutetier schonend und lebend. Ein Tragegriff mit extra Bissschutz erleichtert Ihnen den sicheren Transport der erstaunlich leichten Drahtkastenfalle.
  • Sie werden überzeugt sein: Die extra Feuerverzinkung macht Ihre Wildtierfalle zu einem wetterfesten und robusten Fangkäfig. Einfach zu reinigen und wiederverwendbar: Rost hat keine Chance.
  • Mit der 120x29x31 cm Lebendfalle fangen Sie problemlos Tiere wie: Waschbär, Marder, Jungfuchs, Fuchs, Iltis oder ähnlich große Räuber. Sichern Sie sich jetzt eine bewährte Metallfalle für Ihre Einsatzzwecke.

Waschbärfalle aus Siebdruckplatten

Diese Waschbärfalle wurde aus Siebdruckplatten hergestellt und funktioniert nach dem klassischen Prinzip, wie eine Drahtfalle auch. Bei Belastung durch das Tier auf der Bodenplatte oder Zug am Köder schließen sich die Klappen an den beiden Enden. Die Größe der Falle beträgt 120 × 30 × 31 cm, das Gewicht ist durch die Siebdruckplatten dementsprechend hoch und beträgt 11 kg in leerem Zustand.

Trotz der geschlossenen Konstruktion ist der Köder leicht anzubringen, da in der Mitte der Falle ein Stück der Konstruktion entfernt werden kann. Hier kann dann der Köder eingebracht werden und danach wird dieses Stück wir problemlos eingefügt. Die Siebdruckplatten sind laut Hersteller wetterresistent und werden auch im Fahrzeugbau zum Beispiel bei Anhängern eingesetzt und halten dort viele Jahre großen Belastungen stand.

Damit sollte auch ein Waschbär, genauso wie Katzen oder Füchse diesem Material nichts anhaben können. Diese Falle ist deutlich teurer wie eine Waschbärfalle aus Draht, da die Materialkosten höher sind. Jedoch bevorzugen Jäger dieser Art der Waschbärfalle, da damit der Fangerfolg deutlich größer ist. Soll ein Waschbär gefangen sein, dann werden zwei Person benötigt, um diese große Falle mit dem hohen Eigengewicht und dem Gewicht des Waschbären zu transportieren.

Die Trittbrettauslösung funktioniert sicher und schnell, nach der Auslösung werden die Klappen durch einen Mechanismus verlieh, sodass das Tier nicht mehr aus der Falle entkommen kann. Um zu sehen, ob ein Tier in der Falle ist, kann hier eine Revisionsklappe geöffnet werden, die mit Draht gesichert ist. So kannst Du in das Innere schauen, um zu sehen, welches Tier in der Falle sitzt.

Jagdfallen Steingraf Qualitätsfallen Made in Germany 120x30x31 Waschbärfalle inkl. Lockmittel, Katzenfalle,Kastenfalle,Lebendfalle, Tierfalle, Marderfalle #021#
49 Bewertungen
Jagdfallen Steingraf Qualitätsfallen Made in Germany 120x30x31 Waschbärfalle inkl. Lockmittel, Katzenfalle,Kastenfalle,Lebendfalle, Tierfalle, Marderfalle #021#
  • Alle Fallen sind zu 100% von uns in Deutschland gefertigt. Hierbei handelt es sich nicht um Importe aus Osteuropa.
  • Für die Herstellung unserer Fallen verwenden wir ausschließlich europäische Siebdruckplatten der Qualität A/A mit einer wasser- und kochfesten sowie wetterbeständigen Verleimung.
  • Die Auslösung der Waschbärfalle erfolgt über ein Trittbrett.
  • Maße ca.120cm x 30cm x 31cm, Gewicht ca. 11kg, Extra: 30g Predagel der Extraklasse!
  • Aus eigener Produktion, kein teurer Zwischenhandel!

Kofferfalle XXL

Die Kofferfalle wird im Regelfall von professionellen Jägern genutzt, um unerwünschte Schädlinge wie zum Beispiel Waschbären, Marder oder Füchse zuverlässig zu fangen. Im Gegensatz zu den beiden vorher genannten Waschbärfallen ist diese Falle anders aufgebaut. Hier fällt ein großer Kasten nach unten, das Tier einschließt. Das Tier hat hier wesentlich mehr Platz als in einer herkömmlichen Waschbärfalle, sodass auch große Tiere hier problemlos gefangen werden können.

Mit einer Größe von 180 × 100 × 30 cm müssen mindestens zwei Personen dafür sorgen, dass die Falle transportiert und aufgestellt wird. Diese Falle ist ebenfalls aus Siebdruckplatten gefertigt, die eine Wandstärke von 18 mm haben. Dabei wurden die Schnittkanten versiegelt, sodass ein langjähriger Einsatz problemlos möglich ist. Der Auslösemechanismus funktioniert über ein Trittbrett, wie bei anderen Fallen auch.

Durch die Größe dieser Kofferfalle wird diese in Einzelteilen geliefert, da ansonsten der die Transportkosten extrem hoch wären. Für den Zusammenbau benötigst Du einen Akkuschrauber/Bohrer und einen Tacker, mehr ist nicht nötig. Mit etwas Geschick ist die Falle innerhalb von 30 Minuten zusammengebaut und einsatzbereit. Wir empfehlen diese Falle nur für Profis, die mehrmals im Monat ein Tier fangen müssen. Dafür sind die Anschaffungskosten mit rund 260 € einfach zu hoch.

Jagdfallen Steingraf Kofferfalle XXL 180x100x30cm Model 2020 Bausatz Fuchsfalle Waschbärfalle Tierfalle Lebendfalle #117#
  • Alle Fallen sind zu 100% von uns in Deutschland gefertigt. Hierbei handelt es sich nicht um Importe aus Osteuropa.
  • Maße (L/B/H) ca.180cm x 100cm x 30cm
  • Gewicht: ca. 22 Kg
  • Die Kofferfalle ist aus 18mm Siebdruckplatten gefertigt mit vesiegelten Schnittkanten
  • Auslösung erfolgt über ein Trittbrett, Lieferung als Bausatz

Tiergerechte Waschbärfalle zum Vertreiben der Tiere

Nachdem Du mit der Waschbärfalle das Tier gefangen hast, solltest Du es weit entfernt von Deinem Haus oder Garten in die Natur entlassen. Der Waschbär wird sich dort ein neues Revier suchen. Wir möchten Dir hier aufzeigen, was Du beim Einsatz einer solchen Falle beachten musst und was grundsätzlich verboten ist.

Warum eine Lebendfalle?

Der Waschbär fällt ähnlich wie der Marder unter das Jagdrecht. Die Tiere dürfen weder gejagt noch getötet werden. Mit einer Lebendfalle kannst Du das gefangene Tier in der Natur wieder freilassen, damit es sich ein neues Revier suchen kann.

Du kannst in Deutschland problemlos Waschbärfallen kaufen. Allerdings wird das Aufstellen durch das Bundesjagdschutzgesetz geregelt. Je nach Bundesland unterliegen Waschbären den verschiedenen Landesjagdgesetzen. Daher darfst Du ohne Jagdschein und Sachkundeprüfung keine Waschbärfalle in Deinem Garten aufstellen. Sicherlich gibt es hier Ausnahmen. Dazu muss das Tier eine erhebliche Gefahr darstellen oder es muss Träger einer infektiösen Erkrankung sein. Je nach Bundesland, in dem Du lebst, solltest Du Dich genau informieren, was erlaubt oder was verboten ist.

Die verschiedenen Arten der Lebendfallen für den Waschbär

Bei einer Waschbärfalle handelt es sich um eine Durchgangsfalle. Dies bedeutet, sie ist von beiden Seiten zugänglich. In die Mitte der Falle kommt der Köder mit dem Auslöser. Sobald der Waschbär an den Köder geht, werden beiden Eingänge der Falle geschlossen und der Waschbär ist gefangen. Achte beim Kauf darauf, dass der Auslöser nicht zu früh losgeht, denn der Waschbär wird sowohl den Köder wie auch die Falle erst untersuchen. Im Handel wird unterschieden zwischen zwei Varianten von Fallen.

  • Kastenfalle – Diese Waschbärfalle wird aus Holz gefertigt und ist wie ein Kasten rundherum geschlossen. Solche Fallen haben den Nachteil, dass es deutlich länger dauert bis der Waschbär den Köder wahrnimmt. Allerdings bietet Dir die Kastenfalle, dass der Waschbär Dich später beim Aussetzen nicht beißt, wie es leicht bei Gittern der Fall ist.
  • Gitterfalle – Besteht aus einem stabilen Metallgitter. Sollte der Boden ebenfalls aus Gitter bestehen, dann solltest Du diesen mit einem Stück Teppich oder mit Laub auslegen. Grund hierfür ist, dass Waschbären nicht gerne auf einem Gitter laufen.

Waschbärfalle aus Holz oder Metall?

Im Grunde genommen ist dies Geschmackssache. Möchtest Du jedoch Deine Finger beim Aussetzen schützen, dann solltest Du auf die geschlossene Holzfalle zurückgreifen.

Egal ob Holz oder Metall, Du kannst jede Falle mehrfach einsetzen. Dies ist besonders praktisch, wenn der Waschbär immer wieder zurückkommt oder gar mehrere Tiere in der Nähe Deines Hauses unterwegs sind.

Die richtige Größe für die Falle

Im Handel bekommst Du die Waschbärfalle in verschiedenen Größen. Die kleinsten Varianten haben Abmessungen von 90 x 30 x 30 cm. Diese Fallen sind eher gedacht, Marder und andere Kleintiere zu fangen.

Mit einer Kastenfalle in den Abmessungen 120 x 30 x 30 cm bist Du praktisch auf der sicheren Seite. Schließlich würde kein Tier in eine Falle gehen, die ihm zu klein erscheint oder in die es sich sogar reinquetschen müsste.

Es macht durchaus Sinn, wenn Du Dich für die größere Variante entscheidest. Damit kannst Du neben dem Waschbären auch andere kleinere Tier fangen. Achte beim Kauf in jedem Fall auf den Bissschutz. Dieser ist meist am Griff integriert. So ist sichergestellt, dass Du die Falle ohne Probleme tragen kannst.

Die Vor- und Nachteile einer Waschbärfalle

Es handelt sich hier um eine spezielle Form der Lebendfalle. Wir möchten Dir vor dem Kauf die Vor- und Nachteile aufzeigen.

Vorteile Nachteile
Waschbären werden artgerecht gefangen Das Aufstellen ist ein wenig umständlich
Fallen können mehrfach wieder verwendet werden für die Nutzung benötigst Du einen Jagdschein. Dies gilt allerdings nicht für den Kauf.
Waschbären werden nicht getötet  

Lebendfallen mit Klappmechanismus

Der Klappmechanismus der Waschbärfalle wird beim Betreten durch das Tier ausgelöst. Damit der Waschbär in die Falle geht, musst Du ihn anlocken. Sobald das Tier versucht an den Köder zu kommen, schließt sich die Falle automatisch.

In jedem Fall musst Du beim Kauf darauf achten, dass die Falle mit zwei Öffnungen versehen ist. Das Tier kann so beidseitig in die Falle gehen, was wiederum das Fangen effizienter macht.

Waschbärfalle und Witterungsbeständigkeit

Die Falle sollte in jedem Fall witterungsbeständig sein. Metallfallen verfügen daher über eine Pulverbeschichtung oder eine Zinklegierung. Achte gerade bei Fallen aus Metall, dass dieser sehr gut verarbeitet sind. So kannst Du Schäden durch Wind und Wetter gut vermeiden.

Eine Falle aus Holz sollte mit einer Lackierung oder einer Versiegelung versehen sein. Der Holzschutz sollte auch im Leimbereich vorhanden sein, denn hier leidet das Holz durch Wind und Wasser am meisten.

Warum eine Falle für Waschbären?

Sicherlich hast Du schon auf verschiedenen Wegen verseucht den Waschbär loszuwerden. Du hast sämtliche Schlupflöcher in Haus und Garten verschlossen. In Deinem Garten liegt kein Fallobst herum und dennoch lässt sich das Tier nicht abhalten.

Für Dich ist es wichtig den Waschbären loszuwerden, da er nicht nur Zecken, Läuse und Flöhe überträgt, sondern auch seine Hinterlassenschaft im Garten verteilt. Im Übrigen darfst Du den Kot des Tieres niemals mit bloßen Händen berühren, denn meist sind Eier des Waschbärwurmes darin zu finden. Für den Menschen sind diese gefährlich.

Den Waschbären aussetzen

Ist klar geregelt, dass Du die Waschbärfalle nutzen darfst, stellt sich dann die Frage, wohin mit dem Tier. Leider steht der Waschbär nicht unter Naturschutz, zählt jedoch zu den invasiven Arten.

Nach dem Fangen darfst Du den Waschbären weder aussetzen noch umsiedeln. Des Weiteren verbietet das Tierschutzgesetz, dass Du das Tier länger als nötig in der Falle lässt. Dies würde ihm unnötigen Stress bringen.

Du kannst, wenn Du einen Waschbären gefangen hast, in Kontakt mit dem zuständigen Jäger treten. Dieser kann Dich bei der Beseitigung des Tieres unterstützen. Des Weiteren kannst Du Dich auch bei der unteren Jagdbehörde, einem Tierschutzverein oder einem Tierheim melden, wenn Du nicht weißt, wie es mit dem gefangen Waschbären weitergehen soll.

Letzte Aktualisierung am 19.05.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

About the author

Jenseits der 50 und mit Lust neue Dinge zu entdecken und auszuprobieren. Ob Technik oder Unternehmungen ich bin dabei und schreibe darüber.

    Schreibe einen Kommentar