Wassersäule Garten

Wassersäule Garten

Mit einer Wassersäule Garten kannst Du Dir viele unnötige Wege bei der Gartenarbeit oder beim Gießen ersparen. Nicht selten befindet sich Wasserhahn in der Nähe des Kellerzugangs oder an einer Stelle, die entsprechend weit von Beeten und Co. entfernt ist. Du hast hier die Wahl, die entsprechende Wege mehrmals zu laufen oder gleich eine Wasserzapfstelle im Garten zu errichten.

Wassersäule Garten ideal für kurze Laufwege

Je nach Größe Deines Gartens musst Du beim täglichen Gießen mehrfach zum Wasserhahn laufen, um immer wieder die Gießkanne zu befüllen. Das ist nicht nur anstrengend, sondern auch zeitraubend. Wir möchten Dir zeigen, worauf Du beim Einsatz einer Wassersäule Garten achten musst.

Lohnt sich die Anschaffung?

Wenn Du viel im Garten zu tun hast, dieser eine entsprechende Größe hat und jederzeit schnell an Wasser gelangen möchtest, lohnt sich die Anschaffung in jedem Fall. Neben einem Regenwassersammler hast Du jederzeit fließendes Wasser, auch wenn es längere Zeit nicht geregnet hat.

Mit einer Wassersäule Garten kannst Du Deine grüne Oase aufwerten. Auf Wunsch kannst Du an der Wassersäule auch Duschaufsätze oder ein Wasserspiel installieren. Kinder haben hieran riesigen Spaß und Du kannst Dich jederzeit erfrischen.

Westfalia Wasserwelten Wasserzapfsäule Edelstahl inklusive Schlauchhalter und 2 Hähne 75 cm
158 Bewertungen
Westfalia Wasserwelten Wasserzapfsäule Edelstahl inklusive Schlauchhalter und 2 Hähne 75 cm
  • Westfalia Wasserwelten Wasserzapfsäule aus Edelstahl mit 2 Auslaufhähnen und praktischem Gartenschlauchhalter.
  • Klassisches und zeitloses Design gepaart mit komfortablen Funktionen.
  • Zeitloses Design und hochwertig verarbeitet ist die Wasserzapfsäule ein absoluter Hingucker in Ihrem Garten
  • Für einen sicheren Stand ist die Bodenplatte bereits für die Montage auf einem Sockel vorgebohrt
  • Praktischer integrieter Wasserschlauchhalter aus rostfreiem Edelstahl

Aussehen und Material der Wassersäule Garten

Auf die Vorteile einer Wassersäule gehen wir im weiteren Text ein. Wir möchten Dir einiges zum Design und zum Material an die Hand geben, damit Du lange Freude an Deiner neuen Wasserstelle im Garten hast.

Holz, das natürliche Material

Holz kann in jedem Garten integriert werden und ist daher auch sehr beliebt. Bei Holz musst Du allerdings ein paar Punkte im Vorfeld bedenken. Das natürliche Material ist extrem pflegeaufwändig, da es anfällig gegen Feuchtigkeit ist. Starke Sonneneinstrahlung macht das Holz vorzeitig porös. Auch hier musst Du Vorsorge tragen. Du musst es immer wieder mit einem Holzschutz oder einem anderen Imprägniermittel bzw. einem speziellen Holzöl behandeln.

Ist Dir dieser Aufwand nicht zu hoch, hast Du lange Freude an der Wassersäule Garten aus Holz. Im Winter solltest Du die Wassersäule gut abdecken oder eventuell sogar demontieren, denn Holz ist nicht frostsicher.

Edelstahl – futuristisch und ansprechend

Auch wenn die Wassersäule Garten aus Edelstahl sehr modern wirkt, ist sie bei vielen Gartenliebhabern beliebt. Langlebiges Edelstahl ist rostfrei, sodass es für viele Jahre trotz Wind und Wetter ansprechend wirkt. Regen, Schnee oder starke Sonneneinstrahlung können dem Material nichts anhaben. Kann das ganze Jahr im Freien verbleiben. Du hast kaum Pflegeaufwand, außer einem gelegentlichen feuchten Abwischen. Ob Du Dich nun für die glänzende oder die matte Variante entscheidest, ist reine Geschmackssache. Preislich ändert sich hier nichts, denn Edelstahl ist teuer in der Anschaffung.

bellissa Wasserzapfsäule aus Metall - 95635 - Hochwertige Gabionen Wasserzapfstelle - Dekorative Garten-Wassersäule - 16 x 16 x 90 cm
94 Bewertungen
bellissa Wasserzapfsäule aus Metall - 95635 - Hochwertige Gabionen Wasserzapfstelle - Dekorative Garten-Wassersäule - 16 x 16 x 90 cm
  • Gabionen-Wasserzapfsäule mit Wasseranschluss für handelsübliche Schlauchstecksysteme - Verrohrung in handwerklicher Qualität.
  • Robuster Gabionenkorb für Füllmaterialien mit einer Körnung von 25 bis 60 mm - Füllung nicht im Lieferumfang enthalten.
  • Mit hochwertiger Bodenplatte für sicheren Stand - Steine nicht enthalten.
  • Stahldraht Zink-Aluminium verzinkt - Maße ca. 16 x 16 x 90 cm - Steinberdarf ca. 50 kg - Steinkörnung 25-60 mm - Maschenweite 2,5 x 10 cm - Drahtstärke 4/3 mm
  • Unser umfangreiches Sortiment bietet vielfältige Gartenelemente aus Gabionen.

Stein, der Eyecatcher

Auch Stein fügt sich in jedes Gartenbild hervorragend ein, denn er ist ebenfalls sehr natürlich. Der Pflegeaufwand hält sich hier ebenfalls in Grenzen, denn Stein ist witterungsbeständig. Mit Stein profitierst Du viele Jahre von einer Wassersäule im Garten, ohne dass Du viel dafür tun musst. Beim Kauf spielt eher die Qual der Wahl eine Rolle, denn Du musst Dich zwischen schlichten oder aufwändigen Modellen entscheiden.

Teuer in der Anschaffung. Du kannst Dich aber auch für Beton entscheiden. Den Beton kannst Du selbst gießen und nach dem Aushärten individuell gestalten.

Kunststoff, das preiswerte Material

Auf den ersten Blick mag die Wassersäule Garten aus Kunststoff das Nonplusultra sein. Schließlich bekommst Du sie günstig, hast die Wahl zwischen vielen Farben und Designs und sie ist pflegeleicht. Bei näherem Betrachten wird Dir auffallen, dass gerade die starke Sonneneinstrahlung schnell zu Schäden führt, denn der Kunststoff wird spröde und kann platzen. Achte beim Kauf auf UV-Beständigkeit.

Was kostet eine Wassersäule Garten?

Je nach Ausführung schwanken die Preise hier sehr stark. Billige Wassersäulen bekommst Du schon ab 40 Euro, während Du für ein hochwertiges Modell 400 und mehr Euro hinlegen musst.

  • Edelstahl – zwischen 60 und 150 Euro
  • Stein – zwischen 120 und 400 Euro oder mehr bei Designarbeiten
  • Holz – zwischen 100 und 200 Euro
  • Kunststoff – meist sehr günstig und schon ab 40 Euro zu bekommen. Auch hier gibt es Design-Objekte, die deutlich mehr kosten.

Die Vor- und Nachteile einer Wassersäule Garten

 

Vorteile Nachteile
Wassertransport wird durch kurze Wege effektiver muss je nach Material regelmäßig gewartet und gepflegt werden
einfach zu Nutzen je nach Material nur bedingt frostsicher
leicht und schnell installiert  
kann individuell genutzt werden  

 

Der optimale Standort

Beim Standort der Wassersäule im Garten hast Du die freie Wahl. Du solltest ein paar Punkte dennoch beachten.

  • Wasserleitung an Hauswand – diese kannst Du nutzen, wenn Du die Wassersäule an einer Hauswand platzieren möchtest. Dies hat den Vorteil, dass Du nicht erst Leitungen durch den Garten verlegen musst. Zudem ist der Wasserdruck in der Regel stabil.
  • Wasserabfluss – Nicht unwichtig ist der Abfluss für das Wasser. Du möchtest nicht riskieren, dass sich rund um die Wassersäule permanent Wasserlachen bilden. Diese führen in der warmen Jahreszeit zur Bildung von Moos und Grünbelag und in der kalten Jahreszeit können diese Lachen auch gefrieren. Nach Möglichkeit sollte der Abfluss für das Wasser mit einem Rohr in die Kanalisation oder in einen Gully verbunden sein.
  • Installation mitten im Garten – Dies hat den Vorteil, dass Du keinen extra Abfluss benötigst. Das Wasser kann im Gartenboden versickern. Optimaler Standort ist mitten in einem Gartenbeet oder auf der Rasenfläche. Rasen und angrenzende Pflanzen werden es Dir danken. Allerdings musst Du hier in den meisten Fällen eine Leitung bis zur gewünschten Stelle legen oder verlegen lassen. Sicherlich kannst Du die Wassersäule auch direkt an einen Gartenschlauch anschließen. Dies erspart Dir das Verlegen einer zusätzlichen Leitung. Jedoch liegt permanent der Gartenschlauch vom Anschluss bis zur Wassersäule quer durch den Garten. Unter Umständen kann dies eine Stolpergefahr bedeuten.

Du siehst, es ergibt Sinn, wenn Du Dich vorher ausführlich mit dem Thema beschäftigst und die Vor- und Nachteile gegeneinander abwägst.

Wassersäule Wasserzapfsäule Entnahmestelle Wasserhahn Tanker Wasserzapfstelle Steinoptik Anthrazit
321 Bewertungen
Wassersäule Wasserzapfsäule Entnahmestelle Wasserhahn Tanker Wasserzapfstelle Steinoptik Anthrazit
  • Stein/Marmoroptik,
  • aus hochwertigen Kunststoff,
  • Breite am Fuß: 240 mm,
  • Höhe: 900 mm,
  • mit 1/2" Wasserhahn,

Wie viel bar Wasserdruck ist nötig?

Um eine Wassersäule Garten sinnvoll zu nutzen, sollte Deine Hauswasserleitung einen entsprechenden Wasserdruck haben. Dieser wird in bar angegeben.

Im Schnitt beträgt der Wasserdruck bei einer Wassersäule zwischen 3 und 4 bar. Je nach Region und auch Jahreszeit kann dieser variieren. Du solltest Dich bei Deinem Wasserversorger informieren.

Aufgrund der niedrigen Grundwasserstände kann es sein, dass in Deiner Region die Nutzung einer Wassersäule im Sommer vom Wasserversorger eingegrenzt wird. Bei Zuwiderhandlung kann es zu Strafen kommen.

Muss eine Wassersäule mit Trinkwasser bedient werden?

Auch wenn sehr häufig Trinkwasserleitungen verwendet werden, kannst Du Dich auch für eine andere Variante entscheiden. Die Rede ist hier von Regenwasser aus einer Zisterne oder einem Erdtank. Du benötigst hier jedoch einen entsprechenden Anschluss.

Im Übrigen ist Regenwasser für viele Pflanzen besser als das kalkhaltige Trinkwasser. Dies solltest Du in Deine Überlegungen mit einbeziehen.

Welche Schlauchanschlüsse gibt es?

Je nach Hersteller und nach Wassersäule gibt es verschiedene Schlauchanschlüsse. Zu den gängigen Größen gehören 6 bis 19 mm. Beim Kauf musst Du unbedingt darauf achten, dass der Schlauchanschluss zum Durchmesser des Gartenschlauches passt. Gartenschläuche haben meist Standardgrößen von 12,7 und 19 mm, die oft auch in Zoll angegeben werden. 12,7 mm bedeutet dann ½ Zoll und 19 mm ¾ Zoll.

Du kannst auch verschiedene Schläuche mit unterschiedlichen Größen anschließen, wenn die Wassersäule dafür ausgelegt ist.

Welcher Wasserhahn ist geeignet?

In jedem Fall muss es sich um einen Wasserhahn für den Außenbereich handeln. Die verwendeten Materialien sind korrosionsbeständig. Daher bestehen Wasserhähne für den Outdoor Bereich überwiegend aus Messing oder Kupfer bzw. aus einer Aluminiumlegierung.

Dichtungsringe und Gewinde müssen sich fest verschrauben lassen, denn nur so ist der Wasserhahn auch wirklich dicht. Leben Kinder in Deinem Haushalt, solltest Du über eine Kindersicherung nachdenken. So hast Du jederzeit die Kontrolle, wann und wie oft die Wassersäule genutzt wird. Dies macht sich letztendlich auch in Deiner Wasserrechnung bemerkbar.

vidaXL Wassersäule Edelstahl 95 cm Wasserzapfstelle Wasserzapfsäule Brunnen
188 Bewertungen
vidaXL Wassersäule Edelstahl 95 cm Wasserzapfstelle Wasserzapfsäule Brunnen
  • Diese elegante Gartenwassersäule in Verbindung mit einem Wasserhahn macht das Gießen oder den Gartenbau in Ihrem Garten viel bequemer.
  • Ob zum Gießen von Blumen oder zum Händewaschen - mit dieser Edelstahl-Wassersäule können Sie einfach stets frisches Wasser nach draußen bringen.Die mittlere Ablage ist zum einfachen Zugang zur Gießkanne ausgelegt
  • Wasserschläuche können am unteren Anschluss befestigt werden, um das Wasser hereinzulassen
  • Zur Wasserabdichtung sind auch zwei Teflonrollen im Lieferumfang enthalten
  • Die Wassersäule lässt sich mit dem mitgelieferten Montagezubehör leicht montieren

Macht eine Schlauchhalterung an der Wassersäule Sinn?

Als Hobbygärtner hast Du Dich bestimmt schon mehr als einmal über den Gartenschlauch geärgert. Dieser ist je nach Material nicht nur unhandlich, sondern kann sich auch leicht verknoten. Du musst das Gießen dann unterbrechen, um den Schlauch zu entwirren und gerade auszulegen.

Mit einer Schlauchhalterung musst Du nicht den kompletten Schlauch aufrollen, sondern immer nur so viel, wie Du gerade benötigst. Dies sorgt zum einen für saubere Hände und zum anderen sieht Dein Garten aufgeräumt aus.

Wassersäule Garten – welche Größe ist sinnvoll?

In erster Linie kommt dies auf Deine individuellen Bedürfnisse an. Im Handel gibt es die Wassersäule Garten in verschiedenen Größen. Lass Dich beim Kauf nicht beirren, wenn man Dir erzählt, je größer die Wassersäule, umso besser die Durchflussmenge. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Anders sieht es bei der Optik und der Handhabung aus. Viele optische Highlights kommen erst mit der Größe zur Geltung.

Bei der Handhabung solltest Du darauf achten, dass Du eine handelsübliche Gießkanne bequem unter den Wasserhahn stellen kannst. Mit entsprechender Abstellfläche für Gießkanne und Co. musst Du Dich bei einer größeren Wassersäule auch zum Befüllen der Gießkanne nicht bücken. Handelsübliche Wassersäulen haben in der Regel eine Höhe von 90 cm. Du kannst aufgrund Deiner individuellen Wünsche aber auch ein größeres oder kleineres Modell wählen.

Worauf solltest Du beim Kauf achten?

 

Kriterium Eigenschaften
Material ·         Edelstahl – wirkt hochwertig; ist rostfrei; witterungsbeständig; teuer in der Anschaffung; hochglänzend oder matt

·         Stein – passt sich dem Erscheinungsbild Garten an; witterungsbeständig, langlebig; einfach oder verschnörkelt

·         Holz – natürlicher Werkstoff; pflegeaufwändig; passt sich gut in das Erscheinungsbild ein; verschiedene Ausführungen

·         Kunststoff – preisgünstig; verschiedene Designs; kann durch Sonneneinstrahlung spröde und rissig werden bzw. ausbleichen

Anschlüsse ·         kann sowohl mit Gartenschlauch wie auch Pumpe verpumpen werden

·         bei einem Wasserhahn sollte dieser mit der Wassersäule kompatibel sein

·         Anschluss sollte möglichst in der Nähe sein, um Verlegearbeiten zu sparen

·         Eventuell Stromnetz in der Nähe, wenn Du eine Wassersäule mit integrierter Steckdose wählst

Abmessungen ·         Wie viel Platz steht zur Verfügung?

·         Welche Höhe ist Dir wichtig?

·         Hahn sollte Platz für Gießkanne darunter haben

Fußplatte ·         Diese sorgt für sicheren Stand der Wassersäule

·         muss meist in den Boden eingebaut werden

·         eventuell wird ein Abflussrohr benötigt

·         überschüssiges Wasser sollte abfließen bzw. Versickern können

Gewicht ·         ist abhängig von Material und Größe der Wassersäule

·         Standort sollte das Gewicht der Wassersäule tragen können

·         es gilt zu bedenken, dass die Wassersäule auch an den Standort transportiert werden muss

Anlieferung ·         hast Du ein Unternehmen damit beauftragt?

·         Organisierst Du die Anlieferung in Eigenregie und benötigst Hilfe zum Tragen und dergleichen?

Zubehör ·         Schlauchhalter sorgt für Ordnung und Sicherheit

·         Steckdose kann für elektrische Geräte bei der Gartenarbeit genutzt werden

·         Licht, wenn Du spät abends noch im Garten arbeitest oder einfach als Eyecatcher

 

Alternativen zur Wassersäule

Es gibt eine Reihe von Gründen, warum eine Wassersäule Garten nicht gewünscht ist. Du musst dennoch nicht auf fließendes Wasser verzichten, denn es gibt eine Reihe von sinnvollen Alternativen.

Mit Schlauchbox und Gartenschlauch kommt das Wasser auch an jede von Dir gewünschte Stelle. Die Schlauchbox oder der Schlauchwagen bieten sich insbesondere für Gartenschläuche ab 50 m Länge an. Für die bessere Handhabung kannst Du den Schlauchwagen mit einem Erdspieß im Gartenboden fixieren. Die Vorteile liegen bei dieser Methode klar auf der Hand, denn Du kannst die Wasserentnahmestelle flexibel im Garten errichten.

Einen Versenkregner kannst Du nicht nur im Rasen, sondern auch in den Beeten dezent integrieren. Du musst dann nicht mehr mühsam mit Gießkanne die Beete bewässern. Allerdings kannst Du mit einem solchen Versenkregner keine Gießkanne befüllen, wenn Du Wasser anderweitig benötigst oder auch einfach mal das frische Nass genießen.

Eine Regentonne musst Du nicht installieren und Du bekommst sie meist sehr günstig. Regnet es allerdings längere Zeit nicht, sitzt Du schnell auf dem Trocknen.

Eine Zisterne speichert Dir jede Menge Wasser. Jedoch muss diese aufwändig eingebaut werden. Nach Möglichkeit sollte dies vor der endgültigen Gestaltung des Gartens erfolgen. Mit dieser Zisterne kannst Du auch Deine Wassersäule im Garten kostengünstig mit Wasser versorgen. Ein kleines Hauswasserwerk sorgt hierbei für die Wasserversorgung.

Der Erdtank bietet Dir auch große Mengen an Wasser. Jedoch ist er anfällig gegen Mikroorganismen. Bei Problemen mit dem Druck muss nicht selten ein Großteil des Gartens aufgebuddelt werden, um den Schaden zu beheben.

Wassersäule vor Frost schützen

Geht es auf den Winter zu und Du kannst absehen, dass Du nicht mehr regelmäßig Wasser im Garten benötigst, solltest Du die Wassersäule winterfest machen. Dies bedeutet, dass Du noch vor den ersten Nachtfrösten die komplette Anlage mit allen Leitungen leerlaufen lässt. Den Wasserhahn solltest Du anschließend geöffnet lassen.

Je nach Region kann es ratsam sein, wenn Du die Wassersäule mit Isoliermaterial umwickelst. Im Extremfall kannst Du sie auch beheizen. Dies erfordert einige Maßnahmen im Vorfeld. Unter anderem kannst Du die Wassersäule schon im Vorfeld in einer Art Brunnenhäuschen installieren. Dies sieht nicht nur ansprechend aus, sondern bietet zusätzlichen Schutz.

Letzte Aktualisierung am 30.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar