Eismaschine Philips HR2304_70

Philips Eismaschine HR2304/70

Philips Eismaschine HR2304/70

ca Euro80
Philips Eismaschine HR2304/70
8.75

Lieferumfang

9/10

    Ausstattung

    9/10

      Bedienung

      10/10

        Preis

        7/10

          Pro

          • separater Kühlakku
          • einfache Bedienung
          • gute Ergebnisse

          Contra

          • hoher Preis
          • teurer Zusatzakku ca 38 Euro

          Gerade im Sommer greifen die Deutschen immer wieder sehr gerne zum Eis. Wer jedoch nicht jedesmal den Weg zur nächsten Eisdiele antreten will, oder wer die dort vertretenen Geschmacksrichtungen nicht mag, hat mit einer Eismaschine wie der Philips HR2304/70 selbst die Möglichkeit, für die richtige Erfrischung zu sorgen. Da der Kauf einer Eismaschine nun wirklich nicht zu den alltäglichen Dingen gehört, haben wir dieses Gerät für Sie getestet, auch um Sie bei Ihrer Kaufentscheidung zu unterstützen.

          Das Aussehen:

          Selbstverständlich ist dies nicht der wichtigste Punkt unserer Betrachtung, und sollte gerade bei einer Eismaschine nicht allzu hoch gehängt werden. Dennoch beziehen wir diesen Aspekt mit ein. Das Design der Philips Eismaschine ist eher schlicht, wodurch ein unauffälliges Aussehen zustande kommt. Auf überflüssige Dinge wurde bewusst verzichtet, was das Gerät von außen noch kompakter erscheinen lässt.

          Die technischen Daten:

          Das Gewicht der Philips Eismaschine beträgt stolze 3,4 Kilogramm. Zwar mag dies manchem ein Dorn im Auge sein, doch auch die Produkte der Konkurrenz sind nicht leichter. Wie üblich funktioniert die Eismaschine bei einer Spannung von 230 Volt. Das maximale Fassungsvermögen der Maschine beträgt ein Liter, was ebenfalls dem Durchschnitt der Geräte entspricht. Die Leistung beträgt 20 Watt, was auf den ersten Blick recht wenig erscheinen mag. Doch letztendlich wird nicht mehr benötigt, um alle Anforderungen erfüllen zu können.

          Die Vorteile:

          Gerade in der Handhabung gibt es bei der Philips Eismaschine einige Vorteile. Zum einen muss bei der Herstellung des Eises nicht die gesamte Maschine eingefroren werden, was stets ein gewisses Platzproblem mit sich bringt, sondern lediglich der Kühlakku. Dieser wird danach einfach wieder in das Gerät eingesetzt. Dadurch kann auch die Frequenz der Herstellung sehr einfach weiter erhöht werden. Dafür kann ein zweiter Akku bestellt werden, der parallel genutzt werden kann. Leider ist dieser aber nicht im Lieferumfang der Maschine enthalten.
          Zugleich kann die Philips Eismaschine für viele verschiedene Eissorten genutzt werden, sodass hier dem persönlichen Geschmack, sowie der eigenen Kreativität kaum Grenzen gesetzt sind. Somit ist es immer wieder auch interessant, neue Ideen umzusetzen, die in dieser Form nicht in der Eisdiele vorzufinden sind.

          Die Nachteile:

          Leider zeigt das Gerät kleinere Schwächen, die uns gerade bei unserem Test ins Auge gefallen sind. Wir wollten zu Beginn alle Mitarbeiter mit einem selbst gemachten Eis überraschen, stießen dabei jedoch aufgrund des Fassungsvermögens von lediglich einem Liter relativ schnell an unsere Grenzen. Da die Prozedur stets sehr lange dauert, kann mithilfe der Maschine kein Eis für größere Veranstaltungen gemacht werden.
          Ein weiteres kleines Problem der Philips Eismaschine bezieht sich leider auf den Kühlakku selbst, welcher ansonsten wirklich sehr nützlich ist. Immer wieder geben Käufer der Maschine an, dass die Akkus bereits nach einigen Monaten undicht werden, und die Flüssigkeit austritt. Zwar ist dies nicht gefährlich, da es sich lediglich um Salzwasser handelt, doch die Leistung nimmt erheblich ab, was sich in der Zubereitungszeit widerspiegelt. In unserem Test konnten wir dies jedoch nicht explizit feststellen.

          Fazit:

          Letztendlich handelt es sich hierbei um ein Gerät, welches durchaus alle Anforderungen im privaten Bereich erfüllt. Gerade bei der Handhabung hinkt die Konkurrenz etwas hinterher. Mit einem Preis von unter 80 Euro kann sich die Anschaffung durchaus lohnen, vorausgesetzt Sie greifen hin und wieder zu einem erfrischenden Eis. Gerade das Preis-Leistungs-Verhältnis kann sich wirklich sehen lassen.

          Kommentar hinterlassen